Eröffnung des Eisenhammer Schlepzig Słopišća – Lausitzer Künstlerhaus“

Der Förderverein aquamediale e.V. hat im Rahmen des Ideenwettbewerbs »Kulturelle Heimat Lausitz« des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes...
Read More

Call for Artists

Das Residenzprogramm:  Leben & arbeiten im Künstlerhaus – eingebunden in den Naturraum des Spreewalds und das kulturelle Leben der Lausitz. Hier...
Read More

Eröffnung des Eisenhammer Schlepzig Słopišća – Lausitzer Künstlerhaus“

Der Förderverein aquamediale e.V. hat im Rahmen des Ideenwettbewerbs »Kulturelle Heimat Lausitz« des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg 2020 die zweithöchste Förderung erhalten.

Der „EISENHAMMER Schlepzig Słopišća – Das Lausitzer Künstlerhaus“ wird

am 31. Januar 2021 um 14 Uhr

im Rahmen eines Live-Streamings eröffnet. Das Event wird auf der Webseite www.kuenstlerhaus-eisenhammer.de ausgestrahlt.

Begrüßung:
Vereinsvorsitzender Norbert Schmidt und Amtsdirektor Henri Urchs begrüßen vor der Alten Mühle in der Dorfstraße 52 in Schlepzig die virtuellen Besucherinnen und Besucher.

Nach Konzept und Text von Autor Leo Auerswald, gelesen von Dietmar Wunder, gibt die Hörgeschichte DER EISENHAMMER, EINE GESCHICHTE Einblick in den Ort, die Heimat der Sorben und Wenden und ab kommenden Sonntag auch: der Künstlerinnen & Künstler.

Digitale Grußworte:
Dr. Manja Schüle, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Stephan Loge, Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald

Eröffnung der Atelierräume:
Harald Larisch, Kurator des Kunstfestival aquamediale 14

Vorstellung der 11 Künstlerinnen & Künstler der aquamediale 14 vor ihren Arbeiten in den neuen Atelierräumen des Künstlerhauses:

Jim Avignon, Dan Farberoff & David Behar, Marie Annick Le Blanc, Nadine Glas, Alex Gross, Sol  Namgung, Mayumi Okabayashi, Mark Swysen, Gong Zhang, Robin Zöffzig

Begehung und Beschreibung der Arbeits- und Wohnräume der zukünftigen Stipendiaten durch die Vorstandsmitglieder des Förderverein aquamediale e.V..

Das Residenzprogramm:
Höhepunkt der Veranstaltung ist der Aufruf „call for artists“. Künstlerinnen und Künstler können sich bis zum 30.04.2021 für ein Stipendium im Künstlerhaus bewerben.

Das Stipendium des Fördervereins aquamediale e.V. richtet sich an national und international tätige Künstlerinnen & Künstler, die über originelle Ideen und handwerkliche Qualitäten in allen Bereichen der Kunst verfügen. Leben & arbeiten im Künstlerhaus – eingebunden in den Naturraum und das kulturelle Leben der Lausitz mit der Verpflichtung zum künstlerischen Experiment – zu Themen der Welt mit Wirkung auf die Region oder/und zu Lausitzer Themen mit Wirkung auf die Welt.

Hier steht der Call zum Download:

Call for Artists

Das Residenzprogramm: 

Leben & arbeiten im Künstlerhaus – eingebunden in den 
Naturraum des Spreewalds und das kulturelle Leben der Lausitz.

Hier steht der Call zum Download: